Die Kunst der homöopathischen Fallerhebung und Analyse

Die Begegnung zwischen Hilfe suchenden Menschen und deren Behandler/in in der Erstanamnese ist ein komplexes Geschehen. Als Therapeuten möchten wir in diesem Gespräch unsere Patienten in einer Tiefe zu verstehen, für die z.B. in einem psychotherapeutischen setting viele Sitzungen anberaumt würden.

Dieses Kursangebot richtet sich ausschließlich an Menschen, die bereits eine homöopathische Grundausbildung absolviert haben.

Themen

• Wir setzen uns mit den vielfältigen möglichen Interaktionen auseinander, die eine Patienten-Therapeuten-Beziehung gestalten.

• Wie stellen sich verschiedene Arzneikräfte in der Anamnesesituation dar und wie erkennen wir, ob es Arzneien mineralischen, pflanzlichen oder tierischen Ursprungs sind?

• Tiefes Verständnis der Arzneimittelbilder und ihren Erscheinungsformen, insbesondere mit Hilfe der neuen indischen Methode und der C4-Homöopathie.

• Verständnis und Anwendung des psychologischen Phänomens der Übertragung und Gegenübertragung.

• Darstellung unterschiedlicher Anamnesemethoden

• Gemeinsame Repertorisation kniffliger Fälle

• Interpretation der Folgeuntersuchungen

Leitung: Elisabeth von Wedel und Kai Lindner

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!